Infektionsschutz Folgebelehrung nach §43 IfSG

Alle Personen, die in Berührung mit Lebensmitteln kommen, dazu zählt u.a. Küchen-, Reinigungs- und Servicepersonal, müssen in regelmäßigen Abständen in den Themen Lebensmittelhygiene und Infektionsschutz geschult werden. Die Belehrung informiert über ansteckende Krankheiten, ihr Auftreten und ihre Symptome. Ziel ist es, die Mitarbeiter in die Lage zu versetzen, mögliche Erkrankungen zu erkennen und unverzüglich zu melden. So kann verhindert werden, dass sich Infektionskrankheiten in lebensmittelverarbeitenden Bereichen unbemerkt ausbreiten.

Dieser E-Learning-Kurs stellt den allgemeinen, theoretischen Teil dieser Unterweisung dar. Ergänzend dazu müssen ggf. die arbeitsplatz-, stoff- und mitarbeiterbezogenen Besonderheiten im konkreten Einzelfall – beruhend auf den Gefährdungsbeurteilungen und Schutzmaßnahmen des jeweiligen Arbeitsplatzes – dem Mitarbeiter durch persönliche Unterweisung vermittelt werden. Die Durchführung obliegt dem Vorgesetzten und hat in Form eines Gespräches zu erfolgen.

Dank diesem E-Learning-Kurs kann ein erheblicher Teil der Wissensvermittlung elektronisch erfolgen und per Zertifikat dokumentiert werden. Die persönliche Unterweisung der verbleibenden Gesprächs- oder Übungsinhalte muss auf dem ausgestellten Zertifikat dokumentiert werden. Hierzu stehen zwei Unterschriftsfelder für den Vorgesetzten und den Mitarbeitenden zur Verfügung.

Inhalte dieses Kurses:

  • Einführung
  • Rechtliche Grundlagen
  • Belehrungen
  • Ziele des Gesetzes
  • Symptome
  • Schutzmaßnahmen
  • Verantwortung
  • Ausscheider

Kursdauer und Abschluss:

  • ca. 10 Minuten 
  • Zertifikat nach Abschluss

Zielgruppe:

Mitarbeiter im Umgang mit Lebensmitteln und Betreuungseinrichtungen

Lizenz-Gültigkeit:

365 Tage ab Kauf einlösbar

Kurs-Zugang:

365 Tage ab erstem Zugriff

Kurs-Format:

Präsentation mit Audio und Videosequenzen

Rechtsgrundlage:

Infektionsschutzgesetz § 43, EU-Verordnung (EG) Nr. 852 / 2004

14,00  zzgl. 19% MwSt.